Unfallmotorrad

Wenn das Motorrad bei einem Unfall stark beschädigt wird, gibt es dann für den Besitzer 3 Möglichkeiten für das Unfallmotorrad. Dazu gehört die Verschrottung, das Reparieren entweder selbst oder extern oder der Verkauf an einen Experten zum Beispiel im Internet, welche auf solche Motorräder spezialisiert sind.

Verkauf von einem Unfallmotorrad

Wenn dann das Unfallmotorrad verkauft oder verschrottet werden soll, ist es heutzutage nicht mehr notwendig, zum Schrotthändler in der näheren Umgebung zu fahren und dort noch Schrottplatzgebühren für die Entsorgung des Motorrades zu zahlen. Eine weitere Möglichkeit ist, Motorradhändler direkt zu konsultieren. Das bedeutet aber auch einen zusätzlichen Aufwand.

Weniger Aufwand dagegen entsteht bei den Ankaufsexperten im Internet. Diese übernehmen dann die komplette Kaufabwicklung. Hier werden von diesen Experten dann eigene Vertriebsmitarbeiter eingesetzt. Wenn dann von dort auch ein Fahrzeuginserat abgegeben worden ist, kann dann der verkaufswillige Eigentümer von einem Unfallmotorrad auf das Höchstangebot für das Motorrad warten.

Der Vorteil gegenüber dem Privat-Eigenverkauf

Ein defektes Motorrad an Privat zu verkaufen und dort einen entsprechenden Interessenten zu finden, ist nicht gerade leicht. Der Verkäufer will hier sein zwar defektes Motorrad auch nicht an einen dubiosen Abnehmer, die einen Kaufpreis weiter unter Wert anbietet, verkaufen.

Das Unfallmotorrad wird dann in der Regel komplett ausgeschlachtet und die Einzelteile, die noch voll funktionsfähig sind, werden dann mit Gewinn weiterverkauft.

Damit dann hier auch der Verkäufer etwas davon hat, gibt es hierzu Anbieter im Internet, die dann Preisangebote mit dem tatsächlichen Wiederverkaufswert an den Verkäufer des defekten Motorrades abgeben.

Dabei erfolgt auch die Kontaktaufnahme innerhalb von einem Tag nach der Anmeldung des defekten Motorades auf deren Internet-Plattform. Auf dieser Plattform muss dann in der Regel die Marke, das Baujahr, das Modell und der aktuelle Zustand des Fahrzeuges angegeben werden. Ebenfalls kann dann auch ein Bild vom derzeitigen Motorrad-Zustand dort hochgeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.